Im Urlaub sollte auch die Kultur nicht zu kurz kommen.
Wunderschöne Museen und eindrucksvolle Galerien in der Provence gibt es ganz in der Nähe des 5 Sterne Feriendorfs Domaine du Colombier zu entdecken.

Von Draguignan bis Nizza erwarten Sie Museen für moderne oder asiatische Kunst, traditionsreiche Museen und viel mehr. Zahlreiche Künstler haben vom einzigartigen Licht und der Atmosphäre der Provence profitiert und teilweise einige ihrer schönsten Arbeiten hier hinterlassen. Einige berühmte Wohltäter haben auch zur Verschönerung des regionalen Erbes der Region beigetragen, z.B. mit der Fondation Maeght in Saint-Paul de Vence.

All dies erwartet Sie im Umkreis des 5 Sterne Feriendorfs Domaine du Colombier in der Provence.

KULTUR UND MUSEEN

Kategorie(n):
culture-et-musee

Geschichte der Provence.

Erste Einwohner waren bereits sehr früh in der Provence ansässig. Darauf deuten Spuren aus der Altsteinzeit und der Jungsteinzeit hin, die vorwiegend in den Höhlen und in der Umgebung von Colle aufzufinden sind. Ab 154 wird die Region von den Römern beherrscht.

Bis in das Jahr 880 hinein wird die Provence von einigen einflussreichen Familien römischer Herkunft dominiert. Der Graf von Burgund greift sie bis zum Jahr 972 immer wieder an. Um die Provence zu erobern, verbündet er sich schließlich mit den Sarazenen. Während die Landstriche des tiefen Tals der Durance und der Region von Apt keinen großen Widerstand leisteten, verteidigten die Landbesitzer anderer Gegenden ihren Besitz leidenschaftlich.

Ende des 10. Jahrhunderts, im Anschluss an die Gefangennahme von Mayeul, dem Abt von Cluny, wird die Festung Freinet, Stützpunkt der Sarazenen in der Bucht von Saint-Tropez, von Wilhelm, dem Graf der Provence, erobert. Er erhält den Beinamen “der Befreier” und teilt das Land unter seinen Kameraden auf, wodurch mehrere Feudalhäuser entstanden: die Prinzen von Antibes, die Vicomtes von Nizza, die Grafen der Provence, etc.

Museum der Künste und provinzialer Traditionen

Kategorie(n):

35 km von der Domaine du Colombier

Dieses Museum in Draguignan ist ein Zeugnis der vorindustriellen Vergangenheit und des ländlichen Lebens in der Provence. Im Herzen der Altstadt gelegen, bietet Ihnen dieses Museum die Möglichkeit die diversen regionalen landwirtschaftlichen Tätigkeiten und Handwerkskünste zu entdecken. Erfahren Sie interessante Details beispielweise rund um den Olivenanbau, Gerbereien, die Kork-Industrie, Keramikkunst, Schuhmacherei etc., die durch Fotos und Originalwerkzeuge veranschaulicht werden.

 

Städtisches Museum von Draguignan

Kategorie(n):

35 km von der Domaine du Colombier

Im historischen Ursulinenkloster von Draguignan können Sie in 6 Ausstellungsräumen Werke der größten Maler des 17., 18. und 19. Jahrhunderts (Rembrandt, Rubens, Van-Loo, Renoir, etc.) sowie Bronze- und Mamorstatuen von nicht weniger renommierten Künstlern (Houdon, Canova, etc.) bestaunen. Eine beeindruckende Keramik- und Porzellansammlung und einem der Geschichte und Archäologie gewidmetem Saal komplettieren Ihren Besuch.

 

FONDATION MAEGHT IN SAINT-PAUL DE VENCE

Kategorie(n):

59 km von der Domaine du Colombier

Die Fondation Marguerite et Aimé Maeght ist ein einzigartiges Beispiel einer privaten Stiftung in Europa. Gänzlich von Aimé und Marguerite Maeght finanziert und am 28. Juli 1964 von André Malraux ,Minister für kulturelle Angelegenheiten, eingeweiht, ist es das Ziel der Stiftung moderne und zeitgenössische Kunst in all ihren Formen zu präsentieren.

Umgeben von purer Natur ist die Fondation Maeght ein einzigartiger Ort mit einer Ausstellung der größten Gemälde-, Skulptur- und Zeichnungensammlung der modernen Kunst des zwanzigsten Jahrhunderts in Europa (Bonnard , Braque, Calder , Chagall, Chillida hat , Giacometti , Léger , Miró, Ubac). Ebenso sind zeitgenössische Künstler (Adami , Calzolari , Caro, Del Re, Dietman , Kelly , Mitchell, Monory , Oh Sufan , Takis , Tàpies …) vertreten.

Die Fondation Maeght in Saint- Paul de Vence präsentiert regelmäßig Ausstellungen.

Fondation Maeght: http://www.fondation-maeght.com/

Museum für Asiatische Kunst

Kategorie(n):

67 km von der Domaine du Colombier

Das Museum für Asiatische Kunst in Nizza wurde vom japanischen Architekten Kenzo Tange entworfen und 1998 eröffnet. Komplett aus weißem Marmor um einen künstlichen See gebaut, bezaubert dieser Ort den Besucher mit der Nüchternheit seiner Linien und seinem Design. Das Museum, dessen Ziel es ist, einen fundierten Einblick in die asiatische Kunst zu vermitteln, zeichnet sich aus durch die Einzigartigkeit der Präsentation seiner Sammlungen sowie der Darstellung der asiatischen Lebenskunst.  Der Museums-Kurator, Marie-Pierre-Foissy Aufrère (der auch Konservator des Musée du Petit Palais in Avignon war), ermöglicht den Besuchern in die Welt der asiatischen Kunst und der traditionelle Rituale des täglichen und religiösen Lebens in den verschiedenen Epochen einzutauchen. So können Besucher nach dem Besuch der Ausstellung beispielsweise an einer traditionellen Teezeremonie teilnehmen oder je nach Veranstaltungskalender ein Konzert oder Tanz bestaunen.

Museum für Asiatische Kunst: http://www.arts-asiatiques.com/