La variété des paysages qu’offre le Var n’a d’égal que celle des saveurs, des parfums et des couleurs.

Notre Office de Tourisme sur place dans le Var au village de vacances 5 étoiles Domaine du Colombier vous propose des excursions à la découverte de la région à faire en bus, en bateau ou avec votre véhicule.

Le Var est la deuxième forêt française après celle des Landes, et le premier département horticole. Ses vignobles représentent 37 000 hectares appartenant à plus de 450 caves.
La production de miel est assumée par 27 000 ruches.
Le Var possède 300 km de côte Méditerranéenne et un record annuel d’heures d’ensoleillement : près de 2 800.
Choisir pour vos prochaines vacances dans le Var, le village de vacances 5 étoiles Domaine du Colombier, c’est profiter d’une position géographique idéale pour les plaisirs de la mer, de la nature, de la découverte du terroir toute en profitant des multiples activités d’un village de vacances 5 étoiles.

Bougainvillée (Bougainvillea)

Kategorie(n): ,
bougainvillee-bougainvillea

Diese Kletterpflanze entfaltet ihre ganze Schönheit durch ihren Farbreichtum, der von malvenfarben, rot und flammendem Fuchsia bis zu gelben oder orangenen Pastelltönen reicht. Mit sommer- oder immergrünen Blättern ausgestattet, benötigen die holzigen Stengel eine Kletterhilfe oder Stütze. Als typisch mediterrane, nicht sehr widerstandsfähige Pflanze braucht sie viel Sonne, mäßiges Gießen und einen fruchtbaren, aber gut drainierten Boden.

Zäsalpinie (Caesalpinia gilliesii)

Kategorie(n): ,
caesalpinia-gilliesii-poinciana

Dieser Zierbusch mit dunkelgrünem, schmalem Sommerlaub bringt im Sommer schöne Blütentrauben mit pyramidenförmigen, gelben Blüten hervor, die lange, leuchtend rote Staubgefäße aufweisen. Sie braucht Sonne und einen fruchtbaren Boden. Minimaltemperatur 5° C.

Die Kassie (Cassia angustifolia)

Kategorie(n): ,
cassia-senne

ist eine mehrjährige Pflanze, die als Strauch oder Baum zwischen Frühjahr und Herbst mit leuchtend gelben Blütentrauben blüht. Die gleichgefiederten Blätter (mehrere kleine, längliche Blätter, die auf einem Reiser sitzen) sind, je nach Sorte, immergrün oder fallen ab. Sie benötigt einen fruchtbaren Boden und viel Sonne. Einigermaßen widerstandsfähige Pflanze.

Der Spindelstrauch (Euonymus Japonicus)

Kategorie(n): ,
fusain-euonymus-japonicus

gehört zu einer Gattung mit über 150 verschiedenen Arten und taucht in der Regel in heißen Ländern und gemäßigten Zonen auf. Der Spindelstrauch zeigt ein sehr dekoratives bleibendes Blattwerk: Das zarte grüne Blatt scheint wie geölt. Der Strauch wird überwiegend als Heckenwerk genutzt und obwohl er sehr widerstandsfähig ist, bedarf er guter Pflege, da er leicht von Mehltaupilzen befallen wird.

Hibiskus (Malvacées)

Kategorie(n): ,
hibiscus-malvacees

gibt es in vielfältigen Farben und als sommer- oder immergrüne Pflanze. Die einfache oder doppelte Blüte ist auf jeden Fall sehr dekorativ und ziemlich groß. Die Pflanze ist mehr oder weniger widerstandsfähig (5° bis 15° C) und benötigt einen fruchtbaren, gut drainierten Boden sowie einen sehr sonnigen Platz.

Der Rosenlorbeer (Nerium Oleander)

Kategorie(n): ,
laurier-rose-nerium-oleander

zeigt eine außergewöhnliche Blütenfülle und blüht vom Frühjahr bis zum Herbst. Dieser sehr widerstandsfähige Strauch wächst von Natur aus an sehr sonnigen Plätzen in der Nähe von Wasserstellen. Als Zierpflanze schmückt er Gärten, Terrassen und Hecken. Seine Blüten (einfach oder doppelt) zeigen ein breites Farbenspektrum: rosa, weiß, rot für den am häufigsten vorkommenden Rosenlorbeer, aber auch gelb und lachsfarben. Der Rosenlorbeer ist giftig, vor allem sein milchiger Pflanzensaft.

Das Wandelröschen

Kategorie(n): ,
Lantana

ist ein kleiner Strauch mit dunkelgrünem Blattwerk. Es gibt ihn in drei Farbzusammenstellungen: rot/orange, malvenfarben/rosa, gelb/weiß; er kommt aber auch in butterblumengelb vor. Der sehr blütenreiche Strauch hält sehr gut Trockenheit aus und widersteht Temperaturen von -8°C.

Die Mimose (Acacia dealbata oder Acacia decurrens)

Kategorie(n): ,
mimosa-acacia-dealbata-ou-acacia-decurrens

Die Mimose (Acacia dealbata oder Acacia decurrens)stammt ursprünglich aus Tasmanien und Australien; ihr winterlicher Flor bedeckt mit kräftigem Gelb Hügel und Gärten an der Côte d’Azur. Die Unterschiede dieser beiden hier genannten Arten liegt im silbrigen Blattwerk bei der Acacia dealbata und im grünen Blätterschmuck bei der Acacia decurrens. Auch wenn die Akazie den Frost fürchtet, so schlägt sie vom Baumstumpf her wieder aus und weist einen schnellen Wuchs auf.

Sommer-Tamariske (Tamaricacées)

Kategorie(n): ,
tamarix-tamaricacees

Dieser widerstandsfähige Busch oder kleine Baum mit seinem feingeschnittenen, sommergrünen Blattwerk ist Wind gegenüber äußerst widerstandsfähig, weshalb man ihn entlang der gesamten Küste findet. Er blüht bis zum Herbst in leicht rosafarbenen Trauben und benötigt viel Sonneneinstrahlung und einen gut drainierten Boden.

Das Pittosporum (Pittosporum Tobira)

Kategorie(n): ,
pittosporum-pittosporum-tobira

stammt ursprünglich aus Japan und ist ein immergrüner Strauch, der zur Heckenpflanzung besonders am Meeresufer genutzt wird. Das Pittosporum ist sehr robust und sät sich von selbst aus. Im Frühjahr duften die kleinen weißen Blütenbüschel nach Orangenblüten.