Blumenrohr

Kategorie(n): ,
Les-Cannas

große, farbenprächtige Blumen, die Riesenorchideen ähneln. Die bananenstaudenähnlichen Blätter verleihen dieser Pflanze ein sehr exotisches Aussehen. Blumenrohr ist in unserer Gegend einfach unübersehbar, zumal es in fast jedem Blumenbeet vorkommt. Seine Wurzel ist ein Rhizom: dies ist eine Art Spross, der waagerecht dicht unter der Bodenoberfläche wächst und von dem mehrere Triebe einer gleichen Pflanze ihren Ursprung nehmen (Beispiele: Schwertlilie, Bambus, Schilfrohr..)

Geranien (Pelargonium)

Kategorie(n): ,
Les-Geraniums-Pelargonium

Dauerpflanze mit über 350 Sorten und zunehmender Anzahl an Hybriden. Die Geranie schmückt Steingärten und Terrassen und blüht von April bis Oktober. Die sogenannte „Zonalpelargonie“ wächst senkrecht in die Höhe und besitzt große Blütendolden und fleischige Blätter. Die Geranie mit der großen trichterförmigen Blüte und dem gezackten Blatt steht gerne im Schatten. Die sehr stark wuchernde „Efeupelargonie“ liebt die Sonne und benötigt wenig Wasser. Sie ist sehr blütenreich. Pelargoniumöl wird in der Parfümindustrie benutzt.

Les Pétunias

Kategorie(n): ,
Les-Petunias

ihr Flor ist üppig und zeigt sich von April bis zu den ersten Frösten. Sie säumen Alleen oder zieren Beete mit ihren kräftigen Farben. Petunien kommen zahlreich als Einzelblüten in vielen verschiedenen Farben oder sogar zweifarbig vor. Es gibt auch Petunien mit Doppelblüten oder sogar leicht gekräuselte Petunien. Vor einigen Jahren züchtete ein japanischer Forscher eine neue Art, die sogenannte „Surfinia“. Diese kriechende Petunie entfaltet Blütenkaskaden, die über einen Meter groß werden können: einfach wunderschön !

Strelitzie (Strelitzia reginae, Bananengewächse)

Kategorie(n): ,
STRELITZIA-Reginae-Musacees

Paradiesvogelblume oder Papageienblume ist ihr Beiname, den diese Blume aufgrund ihrer sehr originellen, orange- und blaufarbenen Blüten trägt, die sich aus Deckblättern aufrichten, die wie ein grüner, mit einem roten Rand versehener Schnabel aussehen. Seine Blüten erscheinen im Sommer an langen Stengeln, die aus Büscheln entspringen, deren jeder Stengel nur ein einziges, langes dunkelgrünes Blatt trägt. Diese nicht sehr widerstandsfähige, dauerhafte Pflanze (minimal 12° C) fühlt sich in einem fruchtbaren, gut drainierten Boden wohl, ohne direkte Sonneneinstrahlung, aber mit viel Licht.