KULTUR

Fondation Maeght – Saint-Paul-de-Vence

Fondation Maeght - Saint-Paul-de-Vence

Ein einzigartiges Beispiel für eine Privatstiftung in Europa.

Die Fondation Marguerite et Aimé Maeght ist ein einzigartiges Beispiel für eine Privatstiftung in Europa. Das Museum wurde am 28. Juli 1964 von André Malraux, dem damaligen Kulturminister, eingeweiht. Der gesamte Gebäudekomplex wurde vollständig von Aimé und Marguerite Maeght entworfen und finanziert, um die moderne und zeitgenössische Kunst in all ihren Formen darzustellen.

Mitten in der Natur gelegen ist die Fondation Maeght ein außergewöhnlicher Ort mit einer der umfangreichsten Kollektionen Europas für Gemälde, Skulpturen, Zeichnungen und grafische Kunstwerke der modernen Kunst des 20. Jahrhunderts (Bonnard, Braque, Calder, Chagall, Chillida, Giacometti, Léger, Miró, Ubac), aber auch mit Werken von zeitgenössischen Künstlern (Adami, Calzolari, Caro, Del Re, Dietman, Kelly, Mitchell, Monory, Oh Sufan, Takis, Tàpies …).

Die Fondation Maeght in Saint-Paul de Vence veranstaltet regelmäßig verschiedene Ausstellungen.

Entfernung vom Colombier: 59 km
Adresse

623, chemin des Gardettes – 06570 Saint-Paul-de-Vence

Telefon: 04 93 32 81 63
Öffnungszeiten:
Oktober–Juni: 10–18 Uhr
Juli–September: 10–19 Uhr